Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter, der jede Woche über die aktuellen Entwicklungen aus dem Bereich Clean Technology, Green Industries und Smart Cities berichtet.

FAIReconomics Newsletter NACHRICHTEN Grüne wollen Energiekonzerne stärker belasten: Die Atomkonzerne sollen mehr an den gesellschaftlichen Kosten der Atomkraft beteiligt werden. Dazu wollen führende Politiker der Partei die zum Jahresende auslaufende Kernbrennstoffsteuer bis 2022 zu verlängern und gleichzeitig den...

FAIReconomics Newsletter: Nachrichten Durchbruch beim Verbot von FKW: Vertreter von nahezu 200 Ländern haben in der ruandischen Hauptstadt Kigali ein Abkommen zur schrittweisen Abschaffung der zum Beispiel in Kühlschränken oder Klimaanlagen zum Einsatz kommenden Gasverbindungen verabschiedet. Mit der jetzt...

NACHRICHTEN Newsletter Einigung auf Stromtrassen: Statt Hochspannung sollen es Erdkabelleitungen werden. Die Stromnetzbetreiber Tennet, TransnetBW und 50Hertz haben in der vergangenen Woche Vorschläge für mögliche Erdkabel-Korridore vom Norden in den  Süden vorgelegt. Dabei handelt es sich um die SuedLink-Trasse und...

NACHRICHTEN Letzte Woche hat die Welt Artenschutzkonferennz in Johannesburg begonnen. Auf der Agenda stehen unter anderem Anträge zu Elefanten, Nashörnern, Löwen, Schuppentieren und Haien. Derzeit werden etwa 5600 Tier- und 30 000 Pflanzenarten in drei verschiedene Cites-Anhänge eingestuft, wobei Anhang I den höchsten...

NACHRICHTEN Strommarkt 2030: Das Bundeswirtschaftsministerium will die Öffentlichkeit zu Stellungnahmen zur Energiepolitik aufrufen.  In einem „Impulspapier 2030“ werden zwölf Trends für den Strommarkt beschrieben und die Herausforderungen, die die Politik bis 2030 noch zu bewältigen hat. Mit Leitfragen will das...

NACHRICHTEN Energiewende unter Kostendruck: Die Bundesregierung sieht bei der fairen Verteilung der Kosten der Energiewende zunehmend Probleme. Jetzt will sie gegensteuern. Die Netzkosten sollen auf möglichst vielen Schultern verteilet werden, wie Uwe Beckmeyer aus dem BMWi mitteilte.  Energieexperten haben die Kosten...

05NACHRICHTEN Klimaabkommen von Paris: Im Vorfeld des G20 Gipfels haben die USA und China das Pariser Klimaschutzabkommen ratifiziert. Zusammen sind die beiden Staaten für rund 40 Prozent des weltweiten Kohlendioxid-Ausstoßes verantwortlich. Am Sonnabend haben US-Präsident Barack Obama und Chinas Staatschef Xi Jinping...

NACHRICHTEN Politik hat von Abgasmanipulation gewusst: Spätestens seit 2010 war bekannt, dass die Motoren moderner Diesel-Fahrzeuge darauf ausgelegt seien, die Grenzwerte für giftige Stickoxide nur bei den offiziellen Messungen im Labor einzuhalten. Denis Pöhler vom Institut für Umweltphysik der Universität...

NACHRICHTEN Umweltbonus auf e-Autos hat keine Auswirkungen: Der Absatz von circa 300.000 Elektrofahrzeugen alleine habe auf die Reduktion von Luftschadstoffen nur einen geringen Einfluss, so die Antwort der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium Dorothee Bär zu einer kleinen Anfrage der...

NACHRICHTEN Mehr Geld für Strom: Im kommenden Jahr könnte die EEG-Umlage auf 7,1 bis 7,3 Cent pro Kilowattstunde Strom steigen. Derzeit liegt die Umlage bei 6,35 Cent.  Grund für den Anstieg ist der seit Jahren sinkende Börsenstrompreis. agora-energiewende.de e-Mobilität verursacht psychologische Hürden: Nicht der...