Entwicklungszusammenarbeit

Entwicklungszusammenarbeit beschreibt das gemeinsame Bemühen von Industrieländern und Entwicklungsländern, weltweite Unterschiede in der sozioökonomischen Entwicklung und in den allgemeinen Lebensbedingungen dauerhaft und nachhaltig abzubauen. GreenMAG berichtet regelmäßig über Projekte in diesem Bereich.

Manila ist mit 13 Millionen Einwohnern die größte Megacity Südostasiens. Gleichzeitig gehört die Hauptstadt der Philippinen zu den Städten mit der stärksten Luftschadstoffbelastung weltweit: Die Belastung mit Ruß ist etwa 50-mal höher als in Europa. Das Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, ist sogar etwa 1000-mal...

Erschreckende Zahlen lieferte jetzt ein Report  der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika ( Southern African Development Community, SADC) zur Nahrungsmittelsicherheit im südlichen Afrika ab. Schätzungsweise 41,2 Millionen Menschen in 13 SADC-Mitgliedstaaten sind in diesem Jahr ernährungsunsicher. Stellt man...

Eine neue Studie beschreibt erstmals umfassend den Zusammenhang zwischen landbasierter CO₂-Entnahme und dem Erreichen der von den UN definierten „nachhaltigen Entwicklungsziele“. Aufforstung und andere Formen klimafreundlicher Landnutzung können nicht nur viele Gigatonnen CO₂ aus der Atmosphäre holen und so die...

Die Vereinten Nationen haben neue Hochrechnungen zur weltweiten Bevölkerungsentwicklung veröffentlicht. Sie zeigen: Vor allem Subsahara-Afrika ist weiter auf Wachstumskurs.

Von Natalie Sauer In Mosambik folgte vor einigen Tagen der Zyklon Kenneth dem verheerenden Tropensturm Idai. Und noch eine Katastrophe droht: Ein Kredit des Internationalen Währungsfonds ermöglicht es dem afrikanischen Land, sich nach einer klimabedingten Katastrophe wieder aufzubauen – treibt aber die Ärmsten in die...

Die deutsche und südafrikanische Niederlassung des International Ocean Institut (IOI) haben das Kooperationsprojekt WIOGEN (West Indian Ocean Governance and Exchange Network) ins Leben gerufen, das den Austausch und die Vernetzung zwischen Meeresakteuren in Deutschland und Afrika stärken soll. Initiatorin des...

Namibia hat seit einigen Jahren eine Immobilienkrise. Hintergrund ist der ständige Zustrom ländlicher Bevölkerung in die städtischen Räume. Doch Wohnraum ist knapp, und die Regierung sucht nach Möglichkeiten, in einem Low Cost Housing Programm, dieses Problem in den Griff zu bekommen.  Es fehlt nicht an guten Willen...

Wasser ist ein wertvolles Gut und in der aktuellen Diskussion über den Zugang zu dem lebenswichtigen Stoff, geht es nicht nur um das Thema der Privatisierung, sondern ganz allgemein um den Zugang zu dem wichtigsten Lebensmittel. Das umso mehr wenn es um die Elendsquartiere dieser Erde geht. Mehr als die Hälfte der...

Nach dem Bekanntwerden von Fällen sexueller Ausbeutung durch Mitarbeiter von Oxfam 2011 in Haiti hat die Hilfsorganisation die Bildung einer unabhängigen Untersuchungskommission angekündigt. Bestehend aus führenden Frauenrechtsexpertinnen werde sie Organisationskultur und -prozesse bei Oxfam genau unter die Lupe...

Oxfam-Bericht: Ärmere Hälfte der Weltbevölkerung profitiert nicht vom Vermögenswachstum // Zahl der Milliardäre mit 2043 auf Rekordhoch 82 Prozent des im vergangenen Jahr erwirtschafteten Vermögens ist in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung geflossen. Das geht aus dem Bericht „Reward Work,...