Klima- und Energiepolitik

Die politischen Maßnahmen, um die globale Erwärmung einzudämmen, sind die Schwerpunkte der Berichterstattung von FAIReconomics. Dazu gehören sowohl politische Lösungen zur Vermeidung des prognostizierten Temperaturanstieges einerseits, als auch die Ansätze, die in der politischen Diskussion stehen, die sich um die Anpassung an den Klimawandel drehen. Der Fokus der Berichterstattung und der Debatte richtet sich auf die Wichtigen Maßnahmen wie der Ausbau der Erneuerbaren Energien, die Erhöhung der Energieeffizienz und die Energieeinsparung, alles Kernelemente der Energiewende und die politischen Maßnahmen, um diese zu erreichen.

Die CDU in NRW will nach eigenen Aussagen die Herausforderungen des Klimawandels in Nordrhein-Westfalen erfolgreich meistern. „Eine ideologisierte Umwelt- und Naturschutzpolitik lehnen wir ab“, heisst es auf der Website der Fraktion. Man brauche ein eine Umweltpolitik mit Augenmaß, die auf Kooperation und nicht auf...

Klimaflüchtlinge werden in Deutschland weitaus mehr akzeptiert als Geflüchtete, die aus wirtschaftlichen Gründen ihr Land verlassen haben. Das zeigt eine Studie von Marc Helbling und Daniel Meierrieks vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Für ihre Studie haben die WZB-Forscher Marc Helbling und...

Die Wirtschaft ist an manchen Stellen weiter als die Politik. In vielen Wirtschaftsunternehmen denkt man über Klimawandel viel aktiver nach, als das die Politik Glauben machen will. Hier ein Beispiel: Urbane Gebiete sind für den Großteil der globalen Emissionen verantwortlich. Dennoch machen die meisten Städte und...

Neue Gasmarktregeln bringen Gaspipelines aus Drittländern unter EU-Recht, schaffen Rechtsklarheit für die Betreiber und gewährleisten eine wettbewerbsfähige Gasversorgung für alle Europäer. Die Abgeordneten haben am Donnerstag mit 465 Stimmen bei 95 Gegenstimmen und 68 Enthaltungen eine Überarbeitung der...

Das Oberverwaltungsgericht hat mit Eilbeschluss vom heutigen Tag entschieden, dass die RWE Power AG den Hambacher Forst nicht roden darf, bis über die Klage des BUND NRW gegen den Hauptbetriebsplan 2018 bis 2020 für den Braunkohletagebau Hambach entschieden ist. Im Übrigen darf die RWE Power AG im Tagebau Hambach...

Der Braunkohlekonzern LEAG ist voraussichtlich wirtschaftlich außerstande, die nötigen Milliardenrückstellungen für die Renaturierung seiner Kohlegruben in der Lausitz aufzubringen. Zu diesem Schluss kommen die Wirtschaftsprüfer von Cordes + Partner in einer von Greenpeace beauftragten Stellungnahme...

Klimawandel ist immer auch global zu betrachten. Chinas Klimawandel wirkt sich auch auf die USA aus. Und auch die neuen Zollvorschriften der US amerikanischen Trump-Administration werden einen Einfluss haben. In Zusammenarbeit mit climatenewsnetwork.net /London In der globalisierten Welt könnte Chinas Klimawandel auch...

Die Regeln des EU-Energie- und Gasmarktes müssen auch für Erdgas-Pipelines gelten, die in die oder aus der EU führen, forderten die Abgeordneten im Energieausschuss am Mittwoch in Brüssel. Pipelines wie Nord Stream I und Nord Stream II, die Erdgas aus Drittstaaten wie Russland in die EU leiten, müssen den...

Dreckige Luft, Wasser, Böden und verunreinigte Arbeitsumgebungen töten  immer mehr Menschen. Forscher, die diese Effekte erkannt haben, sagen, dass die Umweltverschmutzung heute zu den weltweit größten Killern zählt: Sie sind inzwischen für jeden sechsten Todesfall weltweit verantwortlich. Die Umweltverschmutzung ist...

Wie der britische Guardian berichtet, tritt Nicaragua dem Pariser Klimaabkommen bei und lässt damit die USA und Syrien isoliert zurück. Vizepräsidentin Rosario Murillo nennt den Globalen Pakt das einzige Instrument, das wir haben „, um den Klimawandel anzugehen, jetzt schrumpft die Zahl der Außenstehenden auf...