Landwirtschaft

Die Grundidee nachhaltiger Landwirtschaft ist einfach, nämlich so zu wirtschaften, dass die eigenen Ressourcen ausreichen. Konkret bedeutet dieser Kreislaufgedanke, dass Ackerbau und Tierhaltung aufeinander abgestimmt sind. FAIReconomics berichtet in regelmäßigen Abständen über die Entwicklungen in der nachhaltigen Landwirtschaft.

Scharfe Kritik an der Unterstützung von Agrarprojekten in Afrika, übt jetzt die Entwicklungsorganisation oxfam. Riskant und weitgehend nutzlos für die Armutsbekämpfung sind große staatlich unterstützte Agrarprojekte privater Unternehmen in Afrika. Zu diesem Fazit kommt eine aktuelle Untersuchung , die den Trend zu...

„Kiewitt, Kiewitt“ klingt es ein wenig schrill  wenn er fliegt – der Kiebitz. Die Vogel gehört zu den sigenannten Regenpfeifern, sieht aus der Entfernung  schwarz und weiß gefärbt aus. Das Männchen trägt auf seinem Kopf eine lange, dünne Federhaube. Der Kiebitz brütet gern auf Marschwiesen, auf Vordeichwiesenflächen und...

Der Boom von Biokraftstoffen ist ein entscheidender Grund für den Erwerb großer Anbauflächen in Schwellen- und Entwicklungsländern, das berichtet der Spiegel in seiner am Montag erscheindenden Ausgabe. So zielen rund 23 Prozent, also fast ein Viertel, aller Landkäufe mit Beteiligung internationaler Investoren auf den...