Der Georgier Bidzina Iwanischwili ist der größte pro Kopf-Spender in der COVID-19 Krise. (Foto: Senat Rzeczypospolitej Polskiej by wikimedia.com)

Immer wieder klagen Kritiker in Folge der COVID-19 Pandemie über die Abschottungsstrategien der Regierungen und Alleingänge und darüber, dass Regierungen verboten haben, beispielsweise medizinisches Material anderen bedürftigeren Staaten zur Verfügung zu stellen.

Insbesondere die europäische Union hat sich hier nicht sehr mit Ruhm bekleckert. Neben Abschottung und Alleingängen auf der anderen Seite, ist auf der anderen Seite eine große Hilfsbereitschaft zu verzeichnen. Neben ganz normaler Nachbarschaftshilfe haben sich einige Milliardäre weltweit hervorgetan, die sich in die Hilfsbemühungen von Covid-19 eingeschaltet haben und Hilfsprojekte in der ganzen Welt unterstützen.

Georgier an der Spitze

Viele sechs bis siebenstellige Beträge sind zusammengekommen, die von sehr bekannten Philanthropen kommen, doch einer dieser Spender sticht besonders hervor, schon deshalb, weil sein Name verhältnismäßig unbekannt ist. Dennoch ist er der größte Spender, wenn es um die Summe pro Kopf der Bevölkerung geht. 

Bidzina Ivanishvili, ein georgischer Geschäftsmann, der von 2012 bis 2013 Premierminister des ehemaligen Sowjetrepublik war, ist laut einer neuen Tabelle zur Pandemie-Philanthropie der weltweit führende Covid-19-Spender pro Kopf der Bevölkerung. Der 64-jährige Industrielle, dessen Reichtum von rund 4,5 Milliarden Euro ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts (BIP) Georgiens ausmacht, hat 30 Millionen Dollar gespendet – das entspricht 7,51 Dollar pro Kopf im Verhältnis zu den 3,9 Millionen Einwohnern des Landes.

Vielleicht sind es die Wurzeln dieses Mannes, der Sohn eines Fabrikarbeiters war,  sind die Gründe, jetzt etwas zurückgeben zu wollen. Ivanishvili Sohn Bera übrigens ist in Georgien ein bekannter Rapper. Sein Vermögen machte der Selfmademann, indem er während der russischen Privatisierungszeit Unternehmen kaufte und mit großem Gewinn weiterverkaufte.

Sein Nachfolger Giorgi Gakharia, der derzeitige Premierminister Georgiens, sagte gegenüber FAIReconomics: „Die Philanthropie von Bidzina Iwanischwili unterstützt seit mehreren Jahrzehnten den georgischen Staat und die georgischen Institutionen und leistet gleichzeitig enorme Hilfe bei der Bewahrung der kulturellen Identität Georgiens. Der Kampf gegen die Covid-19-Pandemie bildet da keine Ausnahme. Wieder einmal hat Bidzina Ivanishvili angesichts der gemeinsamen Bedrohung große Unterstützung und Mitgefühl für seine georgischen Landsleute bewiesen“.

An zweiter Stelle der Liste, die auf Bevölkerungsschätzungen aus dem CIA World Factbook und Spenden von Forbes basiert, steht der australische Geschäftsmann Andrew Forrest mit dem Spitznamen „Twiggy“, der 25,5 Millionen Dollar – oder 3,93 Dollar pro Kopf – gespendet hat, gefolgt von Twitter-Gründer Jack Dorsey. Seine Milliardenspende entspricht 3,01 Dollar pro Kopf der Bevölkerung in den USA.

Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda, die 255 Millionen Dollar gespendet haben, stehen an neunter Stelle der Liste, gefolgt von Amazon-Chef Jeff Bezos, der 100 Millionen Dollar gespendet hat, und Michael Dell, Inhaber der Technologiefirma Dell Inc, der ebenfalls 100 Millionen Dollar gespendet hat.

Die einzigen britischen Spender, die auf der Liste erscheinen, sind die Bet365-Gründerin Denise Coates, die 12,6 Millionen Dollar gespendet hat, und der Duke of Westminster, der 15 Millionen Pfund gespendet hat.

Die einzigen anderen Frauen auf der Liste sind Lynn Schusterman und ihre Tochter Stacy, die aus der Rothschild-Dynastie abstammen und heute ein in Oklahoma ansässiges Öl- und Gasunternehmen namens Samson Energy leiten.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Fast drei Fünftel aller Bundesbürger sind sich sicher, dass die langfristigen Auswirkungen der...

Das heute offiziell ins Leben gerufene Bündnis »Solar Europe Now« fordert die Anerkennung der...

Seit Monaten versetzt das neuartige Coronavirus die Welt in Angst und Sorge. Doch zeichnet sich in...

11 Comments
 
  1. Pingback: გერმანული მედია: ლიდერობს ქართველი – ბიძინა ივანიშვილის მიერ გამოყოფილი თანხა, ის ყველაზე დიდია მთელი მსოფლიოს მასშტაბით – ProNews.Ge

  2. Pingback: გერმანული მედია ბიძინა ივანიშვილზე: ლიდერობს ქართველი – ბიძინა ივანიშვილის მიერ გამოყოფილი თანხა , ყველაზე დიდია მთელი მსოფლიოს მასშტაბით | Spacesnews

  3. Pingback: გერმანული მედია: ბიძინა ივანიშვილის მიერ გამოყოფილი თანხა, ყველაზე დიდია მთელი მსოფლიოს მასშტაბით – ProNews.Ge

  4. Arthur 4. Mai 2020 at 12:52 Antworten

    Gekaufter Artikel! Schämen Sie sich. Der Typ ist für Autoritarismus in Georgien verantwortlich und Sie nehmen Geld von seinen Lobbyisten? Außerdem, wer rechnet bitte Spenden / Pro Kopf?Das macht doch überhaupt keinen Sinn. Würde irgendjemand im Vatikan 1Mio spenden, wäre derjenige dann an der Spitze? Das habe ich nicht von Fair Economics erwartet.

  5. Redaktion 4. Mai 2020 at 13:03 Antworten

    ja, das mag sein, wir haben in der Redaktion auch darüber nachgedacht, der Vergleich hinkt. Andererseits ist es so, dass wir einmal darauf hinweisen wollten, dass es nicht nur die amerikanischen Billionairs sind, Gutes zu tun, sondern dass diese weltweit vertreten sind. Gerade das in der Berichterstattung eher nicht vorkommende Georgien, empfanden wir als Beispiel. Sie mögen das anders sehen. Gekauft ist der Artikel nicht.

  6. Pingback: გერმანული მედია: ლიდერობს ქართველი – ბიძინა ივანიშვილის მიერ გამოყოფილი თანხა, ის ყველაზე დიდია მთელი მსოფლიოს მასშტაბით – newsland.ge

  7. Pingback: გერმანული მედია: ლიდერობს ქართველი – ბიძინა ივანიშვილის მიერ გამოყოფილი თანხა, ის ყველაზე დიდია მთელი მსოფლიოს მასშტაბით – TVFree.Ge

  8. Rolf Schwindling 4. Mai 2020 at 23:16 Antworten

    Hallo,
    wie kann man so einen schwachsinnigen Beitrag veröffentlichen, der angeblich auf Schätzungen von Forbes beruht. Werden Sie manipuliert oder versuchen Sie die Leser zu instrumentalisieren und zu manipulieren. Sollten demnächst Orban und Putin auf der Liste erscheinen und von Ihnen veröffentlicht werden, wissen wir was es mit der Werbung für diesen Autokraten auf sich hat, oder könnte es sein, dass Ihre Redaktion auch eine angemessene Spende erhalten hat, das wäre ja dann nicht gekauft. Dazu passend ist auch die schmierige und lächerlicheI Lobeshymne des georgischen Premierministers, im Wortlaut zu veröffentlichen. Ich werde Sie jedoch aus meiner Favoritenliste streichen, denn seriöser Journalismus sieht anders aus. Sie sollten sich schämen!

  9. Pingback: არჩილ თალაკვაძე: ბიძინა ივანიშვილი ეხმარება თავის ქვეყანას და ხალხს, ყველაზე რთულ მომენტებში - NewsCorp

  10. Khatuna 5. Mai 2020 at 2:18 Antworten

    Wer ist der Autor von dieses Artikels? ist das Werbung? Leider hat Georgien zu viele Probleme auserdem Corona Virus.Viele Leute sind armut und haben keine Essen, keine Arbeit und Lebensneveau ist sehr schlecht.

    • Frank Tetzel 5. Mai 2020 at 16:05 Antworten

      Der Autor kommt aus der Redaktion, es geht hier explizit um das Thema Hilfe bei COVID 19, und nicht um viele andere Probleme und Herausforderungen.

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.