Die USA und China haben eine Einigung in den Klimazielen erreicht.USA-Präsident Barrack Obama bewertete diesen Schritt als Meilenstein in den Beziehungen zwischen den USA und China.

Beide Staaten wollen auch im Bereich der Erneuerbaren Energien zusammenarbeiten. Die USA wollen bis zum Jahr 2025 ihren Treibhausgasausstoß um 26 bis 28 Prozent zurückfahren, China will den Anteil von Erneuerbaren Energien bis 2030 auf etwa 20 Prozent steigern. Auf den Bau von Kohlekraftwerken, die als großer Klimakiller gelten, will China jedoch nicht verzichten. Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping formulierte jedoch, dass China in etwa 15 Jahren den Höchststand im Ausstoß des klimaschädlichen CO2 erreicht haben will.

Über den Autor

Frank Tetzel ist Chefredakteur von FAIReconomics. Seine Schwerpunkte liegen auf den Themen: Energie, Mobilität, Tourismus, Arbeit und Stadt der Zukunft.

Ähnliche Beiträge

The Climate Chance Summit continues with a day dedicated to elected representatives, and places...

Climate Change World Summit: The growing mobilization of non-state actors, particularly since COP22...

Spekulationen über den Golfstrom gibt es viele. Was aber ist der wissenschaftliche Kenntnisstand?...

Antworten